Praxis für Wirbesäulenchirugue

Betrifft COVID-19:

Nachdem die Covid-Maßnahmen allseits gelockert werden, dürfen nun auch wieder alle Patienten in meine Praxis kommen. Falls Sie aktuell an einem Atemwegsinfekt leiden, werden Sie allerdings gebeten, weiterhin eine FFP 2 Maske zu tragen.

Mitteilung an alle Patientinnen/Patienten und Kolleginnen/Kollegen:

Nachdem wir nun seit über zwei Jahren die Praxis in der Weberstraße 8, 69120 Heidelberg-Neuenheim haben, gibt es jetzt eine wichtige Neuerung:

Nach gewissen Anlaufschwierigkeiten ist es uns mit der Hilfe unserer IT-Firma CGM gelungen, ein Homeoffice einzurichten.

Für die Patienten heißt das, dass wir Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 unter der gewohnten Nummer 06221 87 88 766 telefonisch erreichbar sind – für Anfragen, Terminvereinbarungen, Rezeptbestellungen etc. Sollte Ihr Anruf nicht angenommen werden können, versuchen Sie es bitte später noch einmal, oder schicken Sie eine E-Mail – siehe unten.

Darüber hinaus sind wir 24/7 per E-Mail erreichbar: praxis@drzink.de. Anfragen werden nach Möglichkeit zeitnah beantwortet.

Die Praxis ist nur noch besetzt, wenn Patienten einbestellt sind, sei es bei Dr. Zink oder bei Frau Zink zur Physiotherapie.  

Die Praxis befindet sich etwa 100 Meter entfernt von der Haltestelle Kußmaulstraße (RNV-Linien 5 und 26) in Richtung der St. Raphael-Kirche auf der rechten Straßenseite. Vorsicht: bei Nässe können die Stufen zur Haustüre rutschig sein!

Termine werden nach Möglichkeit im Stundentakt vergeben, damit es zu keinen Kollisionen zwischen den Patienten kommt.

Da mein Kontrakt mit dem Krankenhaus Salem zu Jahresende 2022 einseitig von dort beendet worden ist, habe ich aktuell keine Möglichkeit, meine Patienten zu operieren. Ich bemühe mich jedoch, baldmöglichst eine neue Operationsmöglichkeit aufzutun und werde zeitnah darüber berichten.

Die enge Zusammenarbeit mit Dr. Feil, Unfallchirurg in der ATOS Klinik, für die stabilisierenden Eingriffe an der Lendenwirbelsäule, und mit der ATOS-Radiologie für kurzfristige MRT-Untersuchungen ist aber erhalten geblieben. Die guten Verbindungen zu den Kollegen der ATOS Klinik sind trotz der räumlichen Distanz von nur noch zwei Straßenbahnstationen kein Problem. Wir werden also weiterhin in der Lage sein, binnen weniger Stunden eine abschließende Diagnose zu stellen und ein Behandlungskonzept vorzuschlagen.

Praxis-Öffnungszeiten

Die neurochirurgische Praxis Priv.Doz. Dr.med habil. Zink ist eine Privat-Bestellpraxis.

Wir sind in der Praxis immer dann persönlich anwesend, wenn Patienten einbestellt sind. Es ist daher wichtig, vorher einen Termin zu vereinbaren, was in aller Regel sehr zeitnah möglich ist.

Unter 06221 87 88 766 erreichen Sie uns in der Praxis oder im Homeoffice, Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr

Praxis Dr. med. habil. Peter-Michael Zink

Neurochirurgie – Wirbelsäulenchirurgie

Telefon 06221 87 88 7 66

Fax 06221 87 88 772

Weberstraße 8 – Parterre
69120 Heidelberg-Neuenheim

Derzeit ist keine Praxisschließung wegen Urlaub geplant.

Vertretende Ärzte:

Dr. Jochen Feil
Bismarckstr. 9-15, 69115 Heidelberg
Tel. 06221-983135 (nur Privatpatienten) und

Prof. Dr. Gerd Gruber
Brückenkopfstr. 1/2, 69120 Heidelberg
Tel. 06221-6528700 (alle Kassen).

WICHTIGE HINWEISE ZUR TERMINVEREINBARUNG UND ZU UNSEREN BERATUNGSLEISTUNGEN

Per E-Mail > praxis@drzink.de erreichen Sie uns 24/7, dringliche Anfragen werden in aller Regel auch abends und am Wochenende beantwortet. Terminvereinbarungen und kurze Empfehlungen, etwa über Behandlungsmöglichkeiten in Ihrer Nähe, erfolgen kostenfrei. Wünschen Sie eine Beratung, so ist das, je nach Umfang, mit Kosten zwischen 30 – 40 Euro verbunden. Sie erhalten dann eine nach GOÄ spezifizierte Rechnung. > Weitere Informationen

Praxis für Wirbelsäulenchirurgie in Heidelberg

Seit 1998 ist Dr. med. habil. P.-M. Zink in Heidelberg mit seiner Praxis für Wirbelsäulenchirurgie tätig und hat sich in dieser Zeit einen hervorragenden Ruf speziell auf dem Gebiet des prothetischen Bandscheibenersatzes erworben: an der Halswirbelsäule und an der Lendenwirbelsäule. Darüber hinaus werden aber auch alle anderen degenerativen und verletzungsbedingten Schäden in diesen beiden Wirbelsäulenbereichen, sowie an den jeweiligen Übergängen zur Brustwirbelsäule versorgt.
Das Spektrum umfasst aber nicht nur operative Behandlungen, sondern auch konservative und minimal invasive Therapien, wie Krankengymnastik, Muskelaufbautraining, Röntgen-geführte Facettendenervationen, CT-geführte periradikuläre Injektionen (PRT) und, in speziellen Fällen, auch die Überweisung zur Behandlung mit dem Rasz-Katheter.
Eine weitere Annehmlichkeit für die Patienten besteht darin, dass sie von der Erstuntersuchung über die Operation bis zur Nachbetreuung ausschließlich mit „Ihrem“ Arzt zu tun haben, von den notwendigen Konsiliarfächern wie Anästhesie, Röntgen, ggf. Innere Medizin etc. einmal abgesehen.